BeobachtungBeobachtung

Sie befinden sich hier:

  1. Pädagogik
  2. Beobachtung

Genaues Beobachten ist wichtig

Jede Woche werden 2-3 Kinder von allen Erzieherinnen der Einrichtung in den unterschiedlichen Bildungsateliers beobachtet.
Im Team werden die Beobachtungen besprochen. Dabei wird auf folgende Dinge geachtet:

1. Wo und wann fühlt das Kind sich wohl?

Merkmale Wohlfühlen:

  • Ist das Kind offen in seinen Kontakten zu Anderen?
  • Zeigt es Vertrauen?
  • Strahlt es Lebensfreude aus?
    (Mimik, Haltung)
  • Kann es entspannen/genießen?
  • Ist es offen für Neues?
  • Zeigt es Neugierde?
  • Hat es Vertrauen in seine eigenen Fähigkeiten?

2. Wo und wann engagiert sich das Kind besonders?

Merkmale Engagiertheit:

  • Motivation, Interesse an Dingen
  • Setzt Energie ein
  • Geht in der Tätigkeit auf
  • Geht bis an seine Grenzen
  • Vergisst die Zeit
  • Ist versunken in seine Tätigkeit
  • Zeigt Spaß und probiert Neues aus
  • Ist selbst der Motor seiner Beschäftigung
  • Fühlt sich befriedigt durch sein Tun
  • Ist stolz auf sein Tun

3. Welche Schemata wurden ausgeführt?

Schemata werden als Verhaltensmuster bezeichnet, die Kinder über eine gewisse Zeit hinweg ausführen. Verhaltensmuster nutzen Kinder, um mehr oder weniger systematische Erfahrungen zu sammeln, zu verarbeiten und zu koordinieren.

Beispiele für Schemata:

  • Gerade Linien (Autos hin und herschieben, Linien malen, Wege anlegen, von einem Klettergerüst oder Möbelstück herabspringen…)
  • Einwickeln (Dinge oder sich selbst zudecken oder einwickeln)
  • Verbinden (Waggons zusammenkoppeln, Dinge mit Wolle verbinden…)
  • Transportieren (Kinder mit diesem Verhaltensmuster tragen alles herum)
  • Rotation (einem Ventilator zuschauen, Kreise malen, mit einem Kreisel spielen…)

Die Sternstunde

  • Auf Grundlage der ausgewerteten Beobachtungen entwickelt die Bezugserzieherin ein individuelles Angebot (Sternstunde) für das Kind.
  • Nach der Auswertung führt die Bezugserzieherin die Sternstunde mit dem Kind durch.
  • Die Sternstunde wird dokumentiert
  • Im Anschluss gestaltet die Bezugserzieherin Erinnerungsseiten für den Entwicklungsordner.
  • Nach dem individuellen Angebot lädt die Bezugserzieherin die Eltern zum Gespräch ein.