BildungsdokumentationBildungsdokumentation

Sie befinden sich hier:

  1. Pädagogik
  2. Bildungsdokumentation

Bildungsdokumentation

Unsere KiTa orientiert sich bei der Entwicklungs- und Bildungsarbeit an der Handreichung des Ministeriums für Schule, Jugend und Kinder von 2003.

 „Der Begriff „Bildung“ umfasst nicht nur die Aneignung von Wissen und Fertigkeiten. Vielmehr geht es in den gleichem Maße darum, Kinder in allen ihren möglichen, insbesondere in den sensorischen, motorischen, emotionalen, ästhetischen, kognitiven, sprachlichen und mathematischen Entwicklungsbereichen zu begleiten, zu fördern und herauszufordern. Die Entwicklung von Selbstbewusstsein, Eigenständigkeit und Identität ist Grundlage jedes Bildungsprozesses.“

Bildungsvereinbarung NRW, MFJK von 2003

Wir sehen darin unsere Aufgabe die kindliche Neugier zu befriedigen, mit den Kindern lust- und geistvoll neue Herausforderungen anzugehen und die Kinder zu ermutigen, Dinge auszuprobieren, um zu „erfassen“ und zu „begreifen“. Jedes Kind hat seinen individuellen Weg und seine eigene Zeit und Art, sich die Welt anzueignen.

In diesem Sinne verfolgen wir diese Ziele:

  • Das Kind als Persönlichkeit kennen lernen.
  • Den Focus auf das Kind bzw. die Kleingruppe / Situation richten.
  • Aufmerksam verfolgen, was in welcher Situation mit welchen Beteiligten geschieht.
  • Das Kind in Alltagssituationen wahrnehmen und sich auf das Kind „einlassen".
  • Das individuelle Verhalten des Kindes und die Vielfalt seiner Handlungen erfassen.
  • Den Blick auf Neugier, Forschergeist und / oder Empfindungen des Kindes richten.
  • Entwicklungs- und Bildungsprozesse wahrnehmen.
  • Beobachtungen zu unterschiedlichen Zeiten im Tagesablauf und in den verschiedenen Bereichen durchführen.
  • Das Kind mit seinem Verhalten wahrnehmen, ohne es zu bewerten.
  • Sich über die Beobachtungen mit den anderen Erzieherinnen und den Eltern / Personensorgeberechtigten austauschen.

Unsere Tageseinrichtung für Kinder hat den gesetzlichen Auftrag, Erziehung zu leisten, Bildungsprozesse zu initiieren, zu unterstützen und das Kind zu betreuen. Die Bestandteile des Bildungsauftrages sind 2003 in der Bildungsvereinbarung für das Land Nordrhein-Westfalen festgelegt worden.

Die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung eines jeden Kindes ist von wesentlicher Bedeutung. Das Kind soll sich in unserem DRK Kindergarten Spiekerkamp wohlfühlen und alle seine Fähigkeiten bestmöglich entwickeln. Um diese Entwicklung erfolgreich begleiten, fördern und herausfordern zu können, beobachten wir regelmäßig seine Handlungen im Rahmen seines Spiel-, Sprach-,und Sozialverhaltens, seiner Bewegungsabläufe und vielfältiger Ausdrucksmöglichkeiten. Über unsere Beobachtungen fertigen wir interne Notizen und Zusammenfassungen im Beobachtungsbogen an. Die Auswertung der Ergebnisse ist von elementarer Bedeutung um zu erkennen, was das Kind zur Unterstützung und Begleitung seiner Entwicklungs- und Bildungsprozesse benötigt.