FeinmotorikFeinmotorik

Sie befinden sich hier:

  1. Pädagogik
  2. Entwicklungs- und Bildungsbereich
  3. Feinmotorik

Feinmotorik

Die Feinmotorik wird in verschiedenen Bereichen geschult und gefördert, wie z. B.:

  • Finger - und Handgestenspiele
  • Halten und Greifen von verschiedenen Materialien und Gegenständen
  • Massagen
  • Werken
  • Wasser - und Matschspiele
  • Kochen und Backen
  • Falten, Kneten
  • Perlen auffädeln
  • Schneiden
  • Malen
  • Kleben

Im Umgang mit den verschiedenen Materialien und Gegenständen lernt das Kind immer mehr seine Spiel- und Experimentierwelt zu verändern. Im Verlauf seiner Entwicklung lernt es den Handlungserfolg aus Erfahrung vorauszusehen und zu planen. Dieses Zusammenspiel von Auge - Hand (bzw. auch Auge - Fuß, Auge - Knie, Auge - Kopf) bezeichnen wir als Koordination der Bewegung, die wichtig für die gesamte Entwicklung eines Kindes ist.

Durch ein vielseitiges Angebot, im Bereich der Feinmotorik, ermöglichen wir den Kindern ihre Sinne einzusetzen und auszubilden.

Weiterhin möchten wir ihnen die Sicherheit geben, ihre körperlichen und geistigen Fähigkeiten zu erfahren und zu entwickeln.