Zusammenarbeit mit ElternZusammenarbeit mit Eltern

Sie befinden sich hier:

  1. Zusammenarbeit mit Eltern

Elternbeirat

Elternbeirat 2018 - 2019

Sonnengruppe  Wolkengruppe  Sterngruppe Mondgruppe
1.Vorsitzende1.Vorsitzende1.Vorsitzende1.Vorsitzende
Kirstin ReschkeAnke KochNadine RichterMelanie Faber
2.Vorsitzender2.Vorsitzende2.Vorsitzende2.Vorsitzende
Michael ReitmeyerLisa WiesJenny ReitmeyerRamona Brüggemann

Unsere Zusammenarbeit im Kindergarten

  • Gemeinsame Festlegung von Kriterien für die Aufnahme der Kinder im folgenden Kindergartenjahr
  • Regelmäßige Elternratssitzungen, in denen u.a. über die Personalsituation informiert wird
  • Besorgung von Weihnachtsgeschenken für die Erzieher und Kinder
  • Geburtstagsgeschenke für das gesamte Personal (Leitung, Erzieher, Reinigungskraft, Hauswirtschaftskraft, Hausmeister)
  • Ansprechpartner für alle Belange der Eltern
  • Interessenvertretung für die Kinder
  • Organisation verschiedener Aktionen wie z.B. Tortencafé

Die Einnahmen des Tortencafés fließen zu 100% an die Kinder. Die letzten zwei Tortencafés brachten ca. 750 € und 800 € ein. Unter anderem diese Einnahmen trugen dazu bei, dass der Förderverein vier Rampen (im Flur), einen Sandspieltisch, zwei Magnetexperimentierkästen mit Zubehör, das

Theaterstück von Hille Pupille und Spielzeug (Sandkipper, LKW) anschaffen konnte.

Um weiterhin so schöne Anschaffungen für unsere Kinder zu machen, ist immer wieder Engagement und Hilfe aller Eltern erforderlich. Auf diesem Weg möchten wir uns bei den fleißigen Helfern bedanken.

Ausflüge und Aktionen für die Treffpunktkinder werden von den Eltern der Treffpunktkinder organisiert. Der Elternbeirat kann diesbezüglich gerne angesprochen werden und Tipps geben.

Elternbeirat - was ist das?

Zu Beginn jedes Kindergartenjahres wird der Elternbeirat auf der Elternvollversammlung (zu der alle Erziehungsberechtigten der Tageseinrichtung gehören) gewählt. Dieses Amt ist für die Dauer eines Kindergartenjahres bestimmt. An der Elternvollversammlung dürfen alle anwesenden Erziehungsberechtigten teilnehmen und sind mit einer Stimme wahlberechtigt.

Die Eltern der einzelnen Gruppen wählen einen ersten Vorsitzenden und einen Vertreter in den Elternbeirat.

 
Aufgaben des Elternbeirates

Der Elternbeirat soll die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Eltern, pädagogischem Personal und dem Träger fördern.

Er soll die Interessen und Ideen aller Erziehungsberechtigten aus dem Kindergarten mit einbringen.

Der Elternbeirat trifft sich mindestens dreimal jährlich mit den Gruppenleitungen und der Kindergartenleitung.

Wir werden die Eltern in Absprache mit dem Elternbeirat rechtzeitig über die einzelnen Vorbereitungstreffen informieren und hoffen auf eine rege Beteiligung!

Neben der Funktion des Elternbeirates gibt es für alle Eltern viele Möglichkeiten einer aktiven Beteiligung am Kindergarten-Alltag. Wir wünschen uns eine gute Zusammenarbeit mit allen Eltern 'zum Wohl Ihres Kindes', in einer offenen und vertrauensvollen Atmosphäre.

Rat der Tageseinrichtung für Kinder

Zum „Rat der Tageseinrichtung für Kinder" gehören jeweils die ersten Vorsitzenden des Elternbeirats aus den drei Gruppen, die drei Gruppenleitungen, der Trägervertreter und die Leitung der Tageseinrichtung.

 

Aufgaben des Rates

Er hat eine beratende Funktion bei den Grundsätzen der Erziehungs- und Bildungsarbeit.

  • Er bemüht sich um die erforderliche räumliche, sachliche und personelle Ausstattung des Kindergartens.
  • Er legt die Kriterien für die Neuaufnahmen fest.
  • Er tagt mindestens dreimal jährlich.

     

Tätigkeiten des Elternbeirates

Die Hauptfunktion des Elternbeirates besteht darin, als Bindeglied zwischen Eltern und Erzieherinnen zu fungieren. Hierbei haben wir stets ein offenes Ohr für Kritik, Probleme, aber auch Anregungen und Lob.


Beispiele für die Tätigkeiten des Elternbeirates 

Um euch einen kurzen Einblick in dieses Ehrenamt zu geben, möchten wir euch aufzeigen, was wir als Elternbeirat zum Beispiel gemacht haben.  

Nach unserer Wahl hörten wir von der Planung des anstehenden Adventsbasars im November 2011. Somit war das Thema für unser erstes Projekt schon gegeben. Wir überlegten gemeinsam mit den Erzieherinnen, in welchem Umfang dieser Basar gestaltet werden sollte, wählten die zu verkaufenden Produkte aus, luden Eltern zum gemeinsamen Basteln der verschiedenen Weihnachtsartikel ein und halfen beim Durchführen des ersten erfolgreichen Adventsbasars mit. Insgesamt können wir zu diesem großen Projekt sagen, dass uns, und auch den Eltern trotz eines nun gefüllten Terminkalenders die Vorbereitungen für den Basar viel Spaß gemacht haben und diese intensive Zeit einander näher gebracht hat. Denn auch die Väter waren mit ihrem handwerklichen Geschick gefordert und konnten in gemütlicher Runde neben Schleifen und anderen typischen Männeraufgaben auch Gespräche von Vater zu Vater führen. Auch der stolze Erlös von ca. 1.500 € für den Kindergarten ließ unsere gemeinsame Arbeit belohnen.

Nachdem ein wenig Ruhe nach der Weihnachtszeit eingekehrt war, kümmerten wir uns darum, dass sich die Eltern der jeweiligen Gruppen nicht nur beim Arbeiten näher kommen konnten und organisierten daher Elternnachmittage (in anderen Gruppen waren auf Wunsch Elterabende veranstaltet worden) zum weiterem Austausch und besserem Kennen lernen.

Das geplante Vater-Kind-Kind-Zelten haben wir ebenfalls mit den Erzieherinnen gemeinsam geplant und vorbereitet.

Zuletzt haben wir uns in den Elternratssitzungen intensiv mit der Gründung eines Fördervereins auseinandergesetzt und arbeiten auch weiterhin daran. Denn schließlich müssen unsere Einnahmen auch bestmöglich verwaltet werden, so dass unsere Kinder in der Einrichtung davon profitieren.

Nach diesem Jahr Elternbeiratszeit können wir nur sagen, dass es uns allen eine Menge Spaß gemacht, wir viel gelacht haben und froh sind, dass wir auch einiges bewegen konnten. Unser Fazit ist: Es ist ein Ehrenamt, das sich lohnt anzunehmen!!!

 

Der Elternbeirat